Physiotherapie



PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation)

ist ein Analyse- und Behandlungskonzept auf neurophysiologischer Grundlage, bei dem durch spezielle Reize, Bewegungen gebahnt (fazilitiert) werden.
Der Therapeut arbeitet dabei mit verschiedenen Reizen wie Zug, Druck, Stretch und Widerstand an Rumpf und Extremitäten des Patienten in unterschiedlichen Aussgangsstellungen.
Durch Operationen, Verletzungen oder verschiedenen Erkrankungen aus dem orthopädischen sowie neurologischen Bereich, kann es zu pathologisch veränderten Bewegungsabläufen und Defiziten in der Muskulatur kommen. Diese sollen mit Hilfe von dreidimensionalen Bewegungsmustern (Pattern) aus Alltag und Sport wieder zu physiologischer Bewegung gebahnt werden.